Katze überweist 25.173.- Euro: Ein Beitrag zur Bankenrettung?

Diese wahre Geschichte hat sich ereignet, als Banken noch einfache Listen mit TAN-Nummern für absolut sicher hielten.

Ich hasse Banken. Ich hasse Formulare. Insbesondere hasse ich Überweisungsformulare. Und ganz besonders hasse ich Online-Überweisungen.

Es geht um einen Überweisungsbetrag von exakt 251,73 Euro. Das Online-Überweisungsformular habe ich natürlich sorgfältig ausgefüllt, die Kontonummer des Empfängers mehrmals gecheckt, den Rechnungsbetrag ebenfalls.

Meine TAN-Liste habe ich vorschriftsmäßig an einem sicheren Ort aufbewahrt. Dieser Ort ist so unglaublich sicher, dass ich mich mindestens drei Schritte von meinem Sofa fortbewegen muss, um die TAN aus der Liste herauszusuchen und  einzutragen. Im Übrigen fällt mir bei der Suche nach der richtigen TAN immer häufiger auf, dass schon länger eine neue Brille fällig wäre.

Das unmögliche Ereignis geschieht innerhalb von Sekundenbruchteilen. Im gleichen Moment, oder etwa eine Nanosekunde nach der Eingabe und Bestätigung der supersicheren TAN läuft unsere Katze mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit über die Tastatur des Notebooks. Mit den vier Pfoten schafft es das tierische Finanzgenie den Überweisungsbetrag signifikant zu ändern: Die gleichzeitige Entfernung des Kommas und das Drücken des Buttons „Überweisung abschicken“ durch vier Katzenpfoten sorgen für eine blitzschnelle Überweisung von 25.173.- Euro.

Nach einer weiteren Nanosekunde ist mir klar, dass die Funktion „Überweisung rückgängig machen“ im Banking-System nicht vorgesehen ist.

Meine Vitalwerte hätten in diesem Moment jeden Notarzt an die Grenzen seiner medizinischen Fähigkeiten gebracht.

Was also tun?

Die Katze hat kein eigenes Konto, ist quasi mittellos und sowieso auf Futterspenden angewiesen. Meine pazifistische Grundeinstellung schliesst zudem körperliche Gewalt der Katze gegenüber oder Schlimmeres aus.

Die Bank hat eine kostenpflichtige Hotline für Notfälle. Meine Rettung! Oder doch nicht?

An der Hotline der XYZ-Bank:

Willkommen beim Kundenservice der  XYZ-Bank. Wie kann ich Ihnen helfen?“

Ich möchte eine Überweisung stornieren.“

Dazu benötige ich bitte Ihr Passwort für das Telefonbanking.“

Meine letzte Überweisung via Telefon dürfte geschätzte 10 Jahre zurückliegen.

Äh? Passwort? Hab ich so etwas?“

Ja, haben Sie.“

Ich glaube, das hab ich vergessen.“

Stille…

Warum möchten Sie die Überweisung stornieren?“

Ich habe versehentlich den falschen Betrag überwiesen.“

Haben Sie zu viel oder zu wenig überwiesen?“

Leider zu viel…“

Können Sie mir die ungefähre Differenz nennen?“

Etwa 25.000 Euro.“

Stille…

Wie ist Ihnen denn das passiert?“

Also als ich das Online-Formular ausgefüllt und mit der TAN bestätigt habe, lief unsere Katze über die Tastatur und hat…“

Das ist technisch unmöglich!“

Doch…“

Einen Moment, ich frag meinen Supervisor, wie wir Ihnen helfen können.“

Unverständliches Gemurmel im Hintergrund, dann schallendes Lachen.

Ich muss Sie in diesem Fall leider bitten, eine Filiale unserer Bank persönlich aufzusuchen.“

Im Hintergrund weiteres Gelächter, jetzt beteiligen sich aber deutlich mehr Personen.

OK, vielen Dank. Da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als in die Filiale zu fahren.“

Der Mitarbeiter der Hotline ist deutlich um Fassung bemüht: „Nein, da haben Sie keine andere Wahl.“ Der zweite Teil dieses Satzes geht in Gelächter unter.

In der örtlichen Filiale der XYZ-Bank:

Ich möchte bitte eine Überweisung stornieren.“

Sie sind der Herr mit der Katze?“

Ja…“

Unverhohlenes Gelächter in der Filiale. Eine weitere vernünftige Kommunikation mit den Bankmitarbeitern ist nicht möglich. Die Stornierung der Überweisung verläuft weitgehend wortlos, wird jedoch immer wieder durch Lachanfälle des Personals unterbrochen. So ein albernes Pack aber auch!

Diese Filiale der XYZ-Bank habe ich seitdem nie wieder besucht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s